Stauden

Das spanische Gänseblümchen

Erigeron karvinskianus

Ursprünglich kommt es aus Südamerika und Mexiko, fühlt sich aber auch bei uns zu Hause. Ich frage mich nur, warum es spanisches Gänseblümchen heißt, wenn es gar nicht aus Spanien stammt? Vielleicht weil in Südamerika sehr viel spanisch gesprochen wird?

Warum man es Gänseblümchen nennt, kann man leicht sehen, da es unserem heimischen Gänseblümchen doch sehr ähnlich sieht und beide zur Familie der Korbblütler gehören.

Und eigentlich heißt das spanische Gänseblümchen auch ein Mexikanisches Berufkraut.

Mit seinen hellrosa, weißen und darüberhinaus sehr zarten Blüten begeistert das mexikanische Berufkraut jeden Blumenliebhaber.

Es beginnt im Juni zu blühen und lässt sich nur vom ersten Frost dabei stoppen.

Wo wächst das spanische Gänseblümchen besonders gerne?

Das spanische Gänseblümchen wächst gerne zwischen Steinen.

Bei der Herkunft wundert es nicht, dass es sich am liebsten an sonnigen Standorten herum treibt und trockene Böden liebt. Also eine ideale Pflanze für trockene Zeiten mit viel Sonne, so wie wir sie in den letzten zwei Jahren hatten. Dürren sind für das spanische Gänseblümchen kein Problem.

Auf dem Bild oben wächst das spanische Gänseblümchen zwischen Basaltsteinen in unserem Garten. Diese Steine heizen sich durch die Sonne tagsüber auf und sorgen so für ein noch wärmeres Mikroklima. Im Winter ist das sehr sinnvoll, wenn keine schützende Schneeschicht auf den Gänseblümchen liegt. Denn die Pflanze ist nur bedingt winterhart.

Bei uns hat das spanische Gänseblümchen so, bis jetzt jeden Winter durchgestanden. Wenn auch die Winter insgesamt nicht mehr so kalt sind, so haben wir hier doch noch Nächte mit minus sieben oder sogar minus acht Grad im letzten Winter gehabt.

Wie wächst das spanische Gänseblümchen?

Die Pflanze ist sehr wuchsfreudig und überwuchert jede Staude, die kleiner ist als sie selbst mit Leichtigkeit. Da sollte man also aufpassen. Allerdings wächst das spanische Gänseblümchen nicht höher als 20 bis 30 cm.

Das spanische Gänseblümchen

Pflege

Das spanische Gänseblümchen braucht kaum Pflege und ist überhaupt nicht anfällig für Krankheiten, sogar die Schnecken meiden es. Was in unserem Garten ein sehr großer Vorteil ist. Schnecken hatten wir zumindest früher immer sehr viele im Garten, allerdings macht ihnen die anhaltende Dürre zu schaffen.

Selbst jetzt, wo es kaum noch richtig regnet, reicht es, das spanische Gänseblümchen nur sparsam zu gießen.

Vermehrung

Die Pflanze samt sich sehr leicht selbst aus und kann regelrechte Teppiche bilden. Wer das nicht möchte sollte verblühte Blütenstände zeitnah entfernen.

Alles wächst wild durcheinander

Kurioses

Wusstest Du, dass unser heimisches Gänseblümchen in Deutschland ausgerottet werden sollte?

Man glaubte, der Verzehr von Gänseblümchen würde zu einer Abtreibung führen. Das führte 1793 sogar zu einer entsprechenden Verordnung.

Zum Glück ist dieser absurde Versuch aber gründlich gescheitert und wir können uns an unserem heimischen Gänseblümchen noch genauso erfreuen wie an seinem spanischen Verwandtem.

Wir wünschen Dir ein wunderschönes Wochenende hoch

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

  • Der Post muss nicht aktuell sein.
  • Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
  • Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet(Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)
Gartenglück Linkparty
Zum Mitnehmen
Hinweis: Damit so eine Party im Netz überhaupt steigen kann, müssen ein paar Deiner Daten gespeichert werden, dazu gehören: Deine IP-Adresse, Deine E-Mailadresse, Deine Blogadresse und auch Zeit und Datum Deiner Verlinkung werden von InLinks gespeichert. Sicher hast Du schon gesehen, dass Du Deinen Link jederzeit wieder löschen kannst. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.  

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
(Visited 402 times, 1 visits today)
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

18 Comments

  • Eva

    Guten Mooorgen,
    jetzt habe ich mich noch vor der Radtour bei Euch schnell verlinkt, mein Internet ist zur Zeit derart langsamt, weil Unitiymedia, alles in Ordnung bringt, das ist schon nervig.
    Das Gänseblümchen ist ja total schön und bescheiden und nett. Was ich schon gemacht habe, sind kandierte Gänseblümchen, die sind so lecker und auf einem Kuchen richtig dekorativ.
    Habt ein schönes Wochenende und lieben Gruß Eva
    vielleicht schau ich morgen nochmals mit einem genialten Falter vorbei.

    Grüßle Eva

  • Anja

    Hallo! Das ust schön, dass ich Euch gefunden habe!
    Ich genieße die Gartensaison gerade sehr und versuche, meine Blumen näher kennen zu lernen 😊

    Liebe Grüße Anja aus Leipzig

  • Edgarten - Gartenblog

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    eure Fotos von den Gänseblümchen sind sehr schön. Mir gefällt es ebenfalls sehr und es ist sehr pflegeleicht, genau wie du schreibst. Ich giesse es nie; es vertrocknet dann zwar, aber von irgendwelchen Blüten sind genügend Samen auf der Erde, die bei Regen wieder wachsen.
    Habt ein schönes Wochenende und
    liebe Grüsse
    Eda

  • moni

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    jetzt habe ich mit viel Interesse wieder etwas gelernt. Ich wusste nicht, dass es “Spanische Gänseblümchen” gibt. Ich liebe ganz allgemein die kleinen Gänseblümchen und bewundere sie schon immer wegen ihrer Zähigkeit, ihrer Wendigkeit (schnell zur Sonne hin, bei Regen und abends die Blütenblättchen schließen etc.) und weil sie einfach überall blühen und uns erfreuen.
    Liebe Grüße zum Wochenende,
    herzlichst moni

  • Arnoldo Romero

    Daisies are such delightful flowers, and look spectacular surrounded by rocks in that garden. As chaplain at a summer camp, I got to have chapel in a garden, which was delightful. Blessings!

  • Astridka

    Ich mag dieses Gänseblümchen auch sehr, habe damit aber in meinem Schattengarten kein Glück gehabt. Eure Lösung mit den Basaltsteinen finde ich genial.
    Bon week-end!
    Astrid

  • Frau Pratolina

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    Das wäre aber schade gewesen, wenn man das Gänseblümchen ausgerottet hält. Diese kleine Blume hat es ganz schön in sich. Und das spanische Gänseblümchen mag ich auch sehr gerne. Ich habe die lilafarbene Variante im Kübel.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  • Kirsten Meyer

    Wie zauberhaft!!!! Hab ich noch nie gesehen. Muss ich gleich mal Ausschau halten. Für das spanische Gänseblümchen ist bestimmt hier noch platz:))) Gibt es die auch in zartrosa??? Ich werde schauen. Herzlichst Kirsten

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Kirsten,
      die Blüten werden irgendwann von ganz alleine zartrosa. Allerdings behalten sie diese Farbe nicht unbedingt, sondern werden noch richtig rosa.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Margit

    Ich habe auch ein Spanisches Gänseblümchen. Im Moment hängt es ein wenig in den Seilen. Vielleicht sollte ich es doch ins Beet pflanzen. Ich habe es im Topf. Mal sehen.
    Viele Grüße von
    Margit

  • Sara - Mein Waldgarten

    Ach wie schön, jetzt komme ich ja einmal wieder rechtzeitig – in der letzten Zeit war ich internett kaum aktiv, es gab zu viel anderes Schönes, als die Zeit am PC zu verbringen oder mit dem Handy zu hantieren.

    Doch jetzt werden die Tage schon merklich früher dunkel und abends wird es deutlich kälter, da verlagert sich bald wieder das Leben abends mehr ins Haus. Bin halt der fröstelige Typ. 😉 Und hätte am liebsten das ganze Jahr über Sommer …

    Spanisches Gänseblümchen kenne ich noch gar nicht, höchstens dem Namen nach. Bei uns wachsen “normale” Gänseblümchen im Rasen. Sehr viel Raum für noch mehr Pflanzen gibt es bei uns nun auch nicht mehr, was ich schon schade finde, aber sonst ginge der großzügige Park-Charakter verloren, den ich unbeingt wahren möchte.

    In jedem Falle eine Pflanze, die auch Trockenzeiten scheinbar gut übersteht.

    Ich habe es zwar bei mir in der Kommentar-Antwort bereits erwähnt, möchte es hier aber noch einmal ansprechen – irgendwo las ich von Mäusebeobachtungen am Tage. Diese Beobachtungen mache auch ich dieses Jahr in unserem Garten. Wir hatten nie nennenswert Mäuse, doch die da sind, sind nun auch tagsüber zu sehen. Dieses Jahr schein ein Mäusejahr zu sein – kein Wunder, letztes Jahr war ein Mastjahr … das trägt zur stärkeren Vermehrung bei. Vielleicht schreibe ich demnächst darüber … ich hoffe immer noch, eine Maus fotomäßig zu erwischen oder wir stellen die WildviewCam mal wieder auf.

    Liebe Grüße
    Sara

    • Wolfgang Nießen

      Liebe Sara,
      wir können dieses Jahr auch sehr viele Mäuse tagsüber im Garten beobachten. Das haben wir so noch nie gesehen.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

  • Stephanie Wölk

    Hallo Wolfgang,

    wie lieblich doch die kleinen Blütchen sind. Man glaubt gar nicht das sie mit so wenig auskommen. Bei mir hat sich eine selbst ausgesät, an einem Platz wo andere Pflanzen streiken würden. Auf kargem Schotterboden, still und leise war sie da. Schön das es solche Asketen gibt. LG….Stephanie

  • Claudia

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    ein spanisches Gänseblümchen …wie schön! Es ist doch irgendwie ganz anders als unser normales Gänseblümchen. es gefällt mir sehr. Herzlichen Dank für die schönen Bilder und das Wissenswerte darüber!
    Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Anke

    Was es so alles gibt, ein spanisches Gänseblümchen, gefällt mir sehr. Vielen Dank für die schöne Vorstellung !

    Das unser heimisches ausgerottet werden sollte, wusste ich auch nicht. Wie gut, dass es doch nicht dazu gekommen ist.

    Alles Liebe
    wünscht Euch
    Anke

  • Karin Lissi

    Hallo lieber Wolfgang
    von klein an liebe ich Gänseblümchen und freue mich über jedes einzelne
    das auf der Wiese sein Leben zeigt. Meine Mutter knüpfte mir früher hin und
    wieder ein Blumenkranz für meine Haare. Tapfer überstehen sie Wind und
    Wetterwandlungen bis zum letzten Atemzug.
    Danke für den überaus interessanten Bericht. Du bzw. Ihr beide bereichert
    das Gartenleben.
    Liebe Grüße zu euch, Karin Lissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.