DIY

Der verwunschene Garten

In dem Artikel wird eine Leuchtfarbe vorgestellt. Deshalb Werbung. Alles selbst bezahlt.

Wer träumt nicht davon, einen Garten zu haben, in dem nicht alles auf den ersten Blick zu sehen ist, in dem es etwas zu entdecken gibt, durch den man drei mal geht und trotzdem noch nicht alles gesehen hat? Ein Garten, in dem Wesen aus längst vergangenen Tagen eine letzte Zuflucht gefunden haben. Eine Zuflucht, die auch uns Träumen lässt.

Das ist ein verwunschener Garten.

So einen Garten möchten wir auch haben. (Vielleicht sind wir aber auch die Einzigen, die von so was träumen. Und alle anderen haben nach der Überschrift aufgehört zu lesen.)
Um wenigstens einen kleinen Schritt, in diese Richtung vorwärts zu kommen, habe wir kleine “Fenster” gebastelt, die dank Leuchtfarbe im Dunkeln erstrahlen. Das sieht dann so aus, als wäre noch jemand zu Hause.

Der verwunschene Garten.

DIY

Man nehme ein altes Brett (ein neues geht auch) und zeichne ein paar Fenster auf.  Wie haben uns übrigens für Leimholz aus dem Baumarkt entschieden. Ein Rest, der noch in der Werkstatt vor sich hin fristete.

Leimholz aus dem Baumarkt.

Unsere Fenster kennen keinen rechten Winkel, da die Bewohner, die wir im Sinn haben, seit jeher für ihre eher schwungvolle, lässige Bauweise bekannt sind. Strenge Winkel passen auch nicht zu einem verwunschenen Garten.

Das Brett haben wir sodann auf dem Tisch mit einer Schraubzwinge fixiert und da wo das Glas der Fenster normalerweise ist, eine Vertiefung in das Holz gefräst. (Das ist vielleicht nicht unbedingt notwendig. Wir wollten es etwas realistischer machen, da das Glas bei Fenstern immer etwas hinter den Streben liegt.)

Die Fenster werden mit der Oberfräse etwas vertieft.
Fenster für den verwunschenen Garten.

Und dann die Fenster mit der Stichsäge ausschneiden.
Anschließend noch alles abschleifen, sonst macht das doch einen zu groben Eindruck.

Ein Fenster ist fertig. Fehlt nur noch die Farbe.

Die Vertiefungen haben wir dann mit Leuchtfarbe gefüllt. Die Farbe lässt sich nicht besonders gut mit einem Pinsel dick auftragen. (Oder wir sind einfach zu Ungeschickt.) Deswegen haben wir einen kleinen Spachtel benutzt.

Farbe, die im Dunkeln leuchtet.

Das Ganze trocknen lassen und anschließend noch Klarlack drüber. Die Leuchtfarbe ist nicht für draußen geeignet.
Und dann ab in den Wald, der natürlich im eigenen Garten liegt und auch nur aus ein paar Bäumen besteht.

Die erste Baumwohnung für den verwunschenen Garten ist fertig.

Der erste Baum ist bezugsfertig. Der Garten sieht gleich schon etwas verwunschen aus.

Und auch die zweite Wohnung ist bezugsfertig.

Nebenan noch eine etwas kleinere Wohnung hergerichtet, und fertig.

Warnung

Bevor wir es vergessen, falls Zwerge einziehen sollten (nicht die, die dauernd in die Tiefe graben, bekannt aus “Herr der Ringe”, sondern die, die in unseren Wäldern leben) sind Trolle meist nicht weit. Und wie gemein Trolle sind, dürfte ja hinlänglich bekannt sein. Für alle, die mehr wissen wollen, sei das Buch “Secrets of the Gnomes” empfohlen. (Es ist uns unbegreiflich, warum dieses fundierte, sehr gut recherchierte Werk als Kinderbuch geführt wird.)

Die Farbe für den verwunschenen Garten

Farbe, die im Dunkeln leuchtet.

Die Farbe haben wir bei dem bekannten großen Onlinehändler aus Übersee gekauft, der denselben Namen hat wie ein bekannter großer Strom, ebenfalls in Übersee.
Leider wird die Farbe ohne auch nur den geringsten Verarbeitungshinweis geliefert. Alles muss man selbst im Netz nachschlagen oder eine bekannte große Suchmaschine auch aus Übersee bemühen.
Die Farbe soll Nachts oder in Dunkelheit, also auch bei einer totalen Sonnenfinsternis, circa drei bis vier Stunden leuchten und ist absolut ungiftig.
Weiterführende Informationen gibt es bei Wiki.

Der verwunschene Garten Nachts.

Gesehen haben wir noch keinen, von den neuen Bewohnern des Gartens. Die scheinen ständig zu Hause zu sein. Na ja, ist ja auch immer Licht an bei denen.  

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang

Tipps für den verwunschenen Garten

(Visited 910 times, 1 visits today)
[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

37 Comments

  • Loretta Niessen

    Hallo Heike,
    ich wollte es nicht so offen aussprechen, aber ja wir haben in erster Linie auf Hilfe gehofft. Vielleicht machen die sogar den ganzen Garten, im Gegenzug würde wir dann auch noch für ein Baumtür sorgen.

    Viele liebe Grüße
    Loretta

  • Wolfgang Niessen

    Liebe Carmen,
    dass es in Irland Elfenbeauftragte gibt, zeugt von einer gewissen Weitsicht der irländischen Politik, die in unserem Land oft fehlt.

    "Das große Buch der Heinzelmännchen" (Orginaltitel: Leven en werken van de Kabouter) scheint mir nicht die deutsche Übersetzung von "Secrets of the gnomes" (Orginaltitel: De Oproep der Kabouters). Ich habe dieses Buch auch im Regal, daneben gibt es noch "Das kleine Buch der Heinzelmännchen", auch ein sehr schönes Buch. (Hätte nicht gedacht, dass ich Google mal bei einer Lüge erwischen würde…)

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Wolfgang Niessen

    Liebe Sara,
    ich habe die Fenster noch mit einem wetterfesten Klarlack besprüht und hoffe, dass das dann für Draußen geeignet ist. Leuchtsteine hatte ich auch mal, ich weiß aber nicht mehr wo die abgeblieben sind.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  • Sara Mary von Buelsdorf

    Kann ich mir schon vorstellen. Kommt auf jeden Fall auf meine To-Do-Liste …. ich hätte da so eine Idee an unserm Gartenhaus, das ist nicht soooo dekorativ. 🙂 Viel Licht kommt da außerdem tagsüber hin. Genial!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

  • Karin Lissi

    Hallo Ihr beiden,
    ich habe nicht aufgehört zu lesen, ein verwunschener Garten ist gut für die Seele,
    die man darin baumeln lassen kann, das ist doch eine Wohltat ohne Ende…
    Seid lieb gegrüßt in euren Tag, Karin Lissi

  • Centi

    Och nein, was ist das nett! Schöner wohnen für Waldgeister. Wenn da niemand einzieht, weiß ich es auch nicht!
    Ich habe mich auch sehr gefreut, wie gekonnt ihr euch um die Nennung von Markennamen gedrückt habt. Ich schreibe jetzt auch immer brav vom blauen Discounter oder vom Möbelschweden und frag mich, was der Unsinn eigentlich soll. Aber gut, es fördert die sprachliche Kreativität.

  • Claudia

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    das ist ja eine ganz tolle Idee, so kann man den Anblick des Gartens im Dunkeln märchenhaft verzaubern! Herrlich, wenn dann abends kleine beleuchtete Fenster erscheinen … da kamm nman sich die allerschönsten Geschichten von Elfen und anderen magischen Wesen ausdenken :O)
    Danke für diesen schönen Tip, das gefällt mir sehr gut!
    Ich wünsche Euch einen angenehmen Tag, kommt gut durch die Hitze!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  • Nova

    Noch nie von gehört gefällt mir diese Idee von dir auch total gut!! Das könnte ich mir bei mir auch sehr gut vorstellen, und absolut niedlich mit den Fenstern gemacht. Wird sich bestimmt schnell rumsprechen dass dort Wohnraum mit so schönen Fenstern zu beziehen ist *gg*

    Auch ich danke dir für den Tipp und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

  • méa

    Oh, das ist wahrlich verwunschen, was ihr da gezaubert habt! So schön.
    Ich erinnere mich an früher, diese Farbe kenne ich aus der Kindheit (bin sozusagen immer bei Nachbars gewesen, 11 Kinder, Amerikaner). Ist ein wenig radioaktiv, kann das sein? Aber ich denke, in der Konzentration wird es ja unbedenklich sein. Meine Kinder hatten so einen Leuchtesternenhimmel daraus, an der Decke.
    Das ist solch eine schöne Idee, und dass die Fensterli nicht dröge brav zugeschnitten sind, sondern bewusst ein wenig krumm und verwunschen, das macht es für mich zusätzlich aus.
    Eine großartige Alternative zur Lichtverschmutzung mit Gartenstrahlern.
    So weben Elfen nun Geschichten in euren Garten, nichts stört den Frieden, und doch ist es so spektakulär, dass sich selbst die Sonnenstrahlen darin versuchen (so schöne Bilder), ganz angesteckt von all der Kreativität.
    Und die kommt ja aus den Himmeln, ne?
    Ganz liebe Grüße von der Méa

  • Padermama Sonja

    Liebe Loretta,
    das ist ja eine wunderbare Idee! Ich mag unseren Garten auch “verwunschen” und märchenhaft – die Idee merke ich mir und werde mal sehen, wie und wo ich das bei uns umsetzen kann!
    Lieber Gruß und einen schönen Tag,
    Sonja

  • Monika

    Liebe Loretta,
    was für eine tolle Idee…..ich sauge all die schönen Idee auf und träume davon erstmal einen Garten zu haben….grins.
    Eure Idee gefällt mir sehr gut und es sieht aus, als hätten die Elfen und Zwerge das Licht in ihren Häuschen angeknipst.

    Vielen Dank für´s Zeigen!

    Monika

  • Valomea

    Das ergibt gerade in der Dunkelheit doch eine herzliche Einladung, noch ein bisschen durch den Garten zu wandeln. Bei uns müsste man zwar gerade die Trolle überreden, dass sie die Mücken an die Leine legen, aber es sieht herzallerliebst aus in Eurem Garten!
    Herzliche Grüße
    Elke

  • moni

    Liebe Loretta,
    lieber Wolfgang,
    was für eine bezaubernde Idee. Ein “verwunschener Garten” in dem die Bewohner sich so wohl fühlen, dass sie immer daheim sind. ♥ Davon träumen nicht nur Zwerge und Trolle.
    Die Umsetzung ist perfekt und die Anleitung zum Selbernachmachen ebenso. Ich habe ja leider, leider keinen Garten, aber anhand der Bilder kann ich wirklich den Zauber verspüren….
    Trotz Hitze einen angenehmen Dienstag und liebe Grüße
    moni

  • Magdalena

    Hallo, ihr Lieben,
    da komme ich aus der Kur zurück und finde bei euch gleich eine wunderbare Anleitung für das Enkelwochenende. Einfach genial. Euer Garten muss wirklich ein Märchengarten sein.
    LG
    Magdalena

  • yase

    Mir fehlt mein Baum….. Vielleicht würde ja auch ein Strauch gehen….
    Zauberhaft sieht das aus!
    Der Professor in Narnia ist ja auch fast empört, Er fragt sich ernsthaft, was an den Schulen gelehrt wird. Wahrscheinlich wirklich nicht das,was wichtig wäre, sonst kennte (oder heisst es: würde ich kennen?) ich eure Buchempfehlung!
    Herzlichst
    yase

  • PepeB

    Da werden sich die Zwerge sicher wohlfühlen. Und Pixies (statt der gefürchteten Trolle) und Leprechauns werden den Garten bei Tag und Nacht lieben …
    Herzliche (halb-irische) Grüße
    Petra

  • Klaerchen

    Herzliche Grüsse in Euren verwunschenen Garten. Ich finde die Idee mit den Leuchtfenstern ganz toll!
    Liebe Grüsse, Klärchen
    Leider klappt es wohl nicht mit der Velinkung zu Euch, von Klärchen nicht!

  • riitta k

    Ihre kleinen Fenster sehen sehr hübsch aus – eine tolle Idee! Ich kenne nicht die Bedeutung des Wortes ‘verwunschen’. Bedeutet es heimlich? Mact nichts, die Idee gefällt mir sehr. Liebe Grüsse, riitta

  • Edith Götschhofer

    Hallo Wolfgang, vielen Dank für deinen Besuch bei mir am Blog.
    Was für eine niedliche Idee, so nett und ja es gibt deinen Garten wirklich etwas Besonderes.
    Ganz ehrlich diese Idee ist so toll du könntest garantiert diese Fenster gut verkaufen auf einem Gartenmarkt oder einer Gartenmesse finden die sicher großen Anklang.
    Ich bin begeistert von deiner Idee und freue mich über deine Anleitung.
    Nun wünsche ich dir und deiner Gattin viele schöne Stunden in euren schönen Garten…
    L.G.Edith

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Was für eine süße Idee. Dafür bin ich ja sofort zu haben. Ich liiiiiiebe solche Dinge. ❤️
    ach und bei der Suchmaschine…. ich nutze Ecosia und pflanze durch das bemühen von Ecosia Bäume. Die andere Duchmaschine hat schon genug verdient;). Ich mein nur…. die kleinsten Bewohner brauchen ja viel Lebensraum 😉
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.