Linkparty,  Stauden

Frühlingsglück Linkparty

Zeige uns Dein Frühlingsglück

Endlich ist er da, der Frühling, die Sonne scheint und wir freuen uns, wie Froschkönige (fast hätte ich Schneekönige geschrieben).

Jetzt können wir wieder raus und die Sonne genießen. Die dunkle Jahreszeit ist fast nur noch Erinnerung. Zeige uns woran Du gerade arbeitest, welches Buch Du uns empfehlen kannst oder welche Pläne Du für das Gartenjahr schmiedest. Vielleicht hast Du aber auch ein besonders leckeres Rezept, das wir dann nachkochen oder nachbacken können. Gerne schauen wir uns auch Deine Bilder aus der Natur oder aus dem Garten an. Wir sind auf Deine Inspirationen gespannt. Und natürlich freuen wir uns auch auf Dein Gartenglück.

Unser Glück:

Die Schachbrettblume

Auch bekannt unter dem Namen Schachblume oder Fritillaria meleagris. Sie wächst bevorzugt an nassen Standorten, die auch gerne zum Teil regelrecht überschwemmt sein dürfen. Die Blume fühlt sich an einem sonnigen bis halbschattigen Standort sehr wohl. Bei uns steht sie direkt unter einer großen Birke.

Schachbrettblume mit ihrem charakteristischem Muster

Die Schachblume wuchs in unserem Garten schon bevor wir ihn überhaupt unser eigen nannten. Allerdings war nur eine einzige Blüte zu sehen. Richtig gut geht es der Pflanze seit wir in ihrer unmittelbaren Nähe den Gartenteich angelegt haben. Der sorgt wohl über die Uffermatte für eine ausreichende Nässe im Boden. Wofür genau diese Matte gut ist, habe ich hier beschrieben: Der Gartenteich oder auch hier: Wie naturnah ist unser Garten.

Das ist ein Effekt, den wir nicht beabsichtigt hatten, als wir die Uffermatte verlegten, aber die Blume profitiert davon eindeutig, und in den Teich muss man öfters Wasser nachfüllen.

Schachbrettblume ganz in weiß

Es gibt auch Vertreter dieser Pflanzenart, die das Schachbrettmuster nicht so schön finden und sich lieber einfarbig kleiden. Allerdings schaffen sie das nur bedingt, das Muster ist noch ganz schwach zu erkennen.

Zum Schachspielen eignen die Blüten sich übrigens nicht, die üblichen Figuren sind einfach zu groß.

Schutz

In Deutschland und auch in Österreich gilt die Schachbrettblume als stark gefährdet und steht dementsprechend unter besonderem Schutz. 1993 wurde sie sogar Pflanze des Jahres, mit dieser Auszeichnung möchte man auf besonders gefährdete Pflanzen aufmerksam machen.

Wir wünschen Dir ein wunderschönes Wochenende.

Viele liebe Grüße

Loretta und Wolfgang


 

Verlinke unten Dein Glück. Wir freuen uns auf Deinen Beitrag.

  • Der Post muss nicht aktuell sein.
  • Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
  • Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 Uhr geöffnet(Zeitzone: Madrid, Paris, Berlin, Germscheid)
Gartenglück Linkparty
Zum Mitnehmen
Hinweis: Damit so eine Party im Netz überhaupt steigen kann, müssen ein paar Deiner Daten gespeichert werden, dazu gehören: Deine IP-Adresse, Deine E-Mailadresse, Deine Blogadresse und auch Zeit und Datum Deiner Verlinkung werden von InLinks gespeichert. Sicher hast Du schon gesehen, dass Du Deinen Link jederzeit wieder löschen kannst. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.  

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

(Visited 480 times, 14 visits today)
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

26 Comments

  • SchneiderHein

    Guten Morgen liebe Loretta und lieber Wolfgang,
    da habt Ihr also unbeabsichtigt das getan, wofür ich Jahre gebraucht habe, um es herauszufinden 😉 Zwar stand bei uns die weiße Auslege immer mal wieder am Teich, aber an einer Stelle, wo es ihr zu trocken war und auch noch die Nacktschnecken ideale Bedingungen vorfanden. Und in den Beeten war es ihnen unter den Sträuchern im Nachhinein wirklich viel zu trocken. So wanderten jahrelang die Frühjahrs-Kauftöpfe nach der Blüte farblich sortiert in die Beete und verschwanden irgendwann. Doch nun habe ich vielleicht auch den idealen Standort für sie: Auf unserem vorderen Hochbecken. Zumindest kann ich mich dort zur Zeit über 3 weiße Blüten und etwas grünes Zwiebelkraut freuen – bis eine Nacktschnecke sie auch dort entdeckt. Aber anscheinend mögen sie Milchsterne lieber, denn die haben sie auf den feuchten Hochbecken den Schachbrettblumen und Sommer-Knotenblumen vorgezogen. Ein Foto von meiner kleinen Blütenpacht habe ich schon gemacht. Aber mein Laptop ächzt im Moment unter der Fotoflut. Also reihe ich mich hier erst morgen ein …
    Liebe Grüße zu einem hoffentlich wieder sonnigen Wochenende schickt Euch Silke

  • Eva

    Hallo Ihr Beiden,
    eine eine und nur eine habe ich neulich in einer Wiese in Weiß entdeckt, aber die habe ich einfach nicht gut fotografieren können.
    Umsomehr freue ich mich bei Euch hier welche zu sehen.
    Ich bin heute schon dabei und morgen mit meinem Flugfuchs, das sind so total schöne Fledertiere, da kann man nur gucken und absolut nicht gruselig.
    Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und habt es fein.

    Lieben Gruß Eva

  • Karen Heyer

    Hallo ihr Beiden,
    wow, so viele Schachbrettblumen! Nachdem sie hier immer wieder verschwunden sind, habe ich nachgelesen und festgestellt, was hier geschrieben steht: sie mögen es feucht. Deshalb werde ich einen neuen Ansiedlungsversuch in der Nähe des Teiches machen, wo aus dem Ufergraben Wasser in die umliegenden Bereiche gelangt.
    Aber erst einmal freue ich mich wie Bolle, das passend zum Wochenende das Wetter endlich frühlingshaft ist! Gleich geht es raus, das Schlüssellochbeet muss dringend weiter gefüllt werden.
    In der vergangenen Woche spielte sich alles nur drinnen ab (deshalb führt mein Link auch ins Haus), weil es kräftig geregnet hat, 15 Liter pro Tag. Deshalb habe ich gestern 2 sehr schöne Regentonnen gekauft, die jetzt rechts und links vom Pavillon stehen: Barriquefässer, die innen dunkelrot vom Rotwein sind. die 2 gingen gerade so eben in meinen Kombi hinein und ich musste mit offenem Fenster fahren, so stank es nach Fusel 😉
    Liebe Grüße
    Karen

  • Astridka

    Ich mag sie ja sehr, die Kiebitzeier, aber mein locker, leichter Gartenboden ist nicht das Richtige, um sie zum Bleiben zu bewegen. Jetzt weiß ich mehr… Freut euch über dieses schöne Kleinbiotop!
    Bon week-end!
    Astrid

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Schachbrettblumen wie hübsch. Ich muss bei uns wirklich mal schauen ob wir nicht auch welche haben. Um unseren Teich ist fast ein Urwald entstanden und wenn wir den Garten jetzt jäten wäre es doch schade wenn wir mehr jäten als nötig, oder gerade das Falsche. Tolle Fotos sind das 🙂
    Ich lasse euch meine “Karottensuppe mal anders da” und wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  • Birgitt

    …wow, sind das viele, liebe Loretta und Wolfgang,
    das sieht so schön aus…ich freue mich schon über eine einzige Blüte, als ich sie gestern im Garten entdeckte…auch in Teichnähe, da habe ich letztes Jahr euren Rat befolgt, als ich die gekauften Topfpflanzen nach der Blüte raus pflanzte…

    wünsche euch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

  • Pia

    Wild wachsend habe ich bei uns noch nie eine Schabrettblume entdeckt. Da dürft ihr euch glücklich schätzen über so einen Schatz im Garten.
    L G Pia

  • Frau Pratolina

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    Die Schachbrettblume ist schon etwas ganz besonderes. Ich versuche es mit ihr, aber ich fürchte, es wird ihr in meinem Garten auf Dauer zu trocken sein.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Steffi

  • Topfgartenwelt

    Ich habe lange versucht die Schachbrettblume bei uns anzusiedeln, aber irgendwie wollte sie nicht so recht. Der Boden müsste aber passen. Wünsche Euch einen schönen Sonntag.

    LG Kathrin

  • Mascha

    Oh ja, die Schachbrettblume ist eine schöne Erinnerung an meine Kinderzeit: damals hatten wir sie im Garten und ich fand sie ioll (wobei ich mich sonst wenig für Botanik interessirete und lieber den knorrigen alten Apfelbbaum als Klettergerüst benutzte )
    In meinem Garten gefällt es ihr gar nicht, sonnige trockene Hanglage, den Versuch hab ich nur einmal gemacht, ganz am Anfang. Hier gedeihen nicht einmal Märzenbecher… dafür aber jede Menge Alpenveilchen!
    Ich hab mal 3 Posts verlinkt: von der ersten Ahnung bis jetzt.
    Sorry, ich bin so selten dabei, weil ich samstags immer “Pflegedienst” bei Mutter habe, aber ich gebe mir Mühe, nun auch wieder öfter dabei zu sein.
    Forsythengelbe Sonntagssonnengrüsze aus dem Harz
    Mascha

  • Stephanie Wölk

    Hallo Ihr Zwei, herzlichen Glückwunsch zur Schachbrettblumen- Pracht. Es ist gar nicht so einfach diese kleinen anspruchsvollen Schönheiten zu kultivieren, umso schöner wenn es geklappt hat. Bei uns im Sinntal ist jedes Jahr “Schabrettblumen- Fest”. Riesige Wiesen übersät mit diesen eigenwilligen Gewächsen. Der Spessart wird an diesen Wochenenden zur Völkerwanderung und man kann auch an Führungen teilnehmen. Schönen Sonntag…Stephanie

  • Edgarten - Gartenblog

    Lieber Wolfgang, liebe Loretta,
    da seid ihr ja und die Linkparty gibt es auch! Aus irgendwelchen Gründen habe ich euch seit einiger Zeit nicht mehr in der Leseleiste. Der Beitrag: “Obststräucher schneiden” vor drei Wochen war der letzte. Jetzt muss ich dem mal nachgehen, weil ich sehr gerne bei euch lese.
    Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
    Eda

  • Traude "Rostrose"

    Hallo ihr zwei LIeben!
    Wie schön , dass die Schachbrettblumen sich mit und ohne Muster so wohl bei euch fühlen! Ich habe vor ein paar Jahren auch welche zu meinem Miniteichlein gesetzt, aber genau wie der Sauerampfer fühlte sie sich dort offenbar nicht auf Dauer wohl. Vermutlich, weil die Schilfgräser so raumergreifend sind und alles verdrängen… Schade, denn ich mag Chinaschilf zwar gerne, aber ein paar Schachbrettblumen hätt ich eben auch gern beim Teich gesehen…….
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche,
    Traude

  • Heike

    Zuerst dachte ich ja, warum stehen sie unter der Birke, wenn sie es doch feucht mögen. Aber klar, wenn der Teich für Feuchtigkeit sorgt, dann haben sie ja einen perfekten Platz. Es sieht sehr schön aus, so viele Blüten auf einem Fleck zu sehen.
    Liebe Grüße
    Heike

  • moni

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang,
    so viele feine Beiträge habe ich versäumt, ts ts ts…kann jetzt nicht mehr passieren, ich habe Euch jetzt wieder im Lese-Abo! 🙂

    Die Schachbrettblume habe ich auch schon im Freien gesehen und war total Hin und Weg, so etwas Schönes gibt es nicht oft.

    Habt einen guten Wochenstart,
    ich schicke Frühlingsluft und liebe Grüße
    moni

  • Arti

    Ich hatte sie auch viele Jahre in unserem Garten und konnte mich jedes Jahr daran erfreuen. Urplötzlich von einem Jahr zum anderen waren alle Zwiebeln verschwunden. Wahrscheinlich haben sich die Mäuse daran erfreut.
    Euch wünsche ich noch viel Freude an den Frittilarias.

    Liebe Grüße
    Arti

  • Christel

    Hallo ihr Zwei,
    ja die Schachbrettblume liebe ich auch sehr und habe sie in unserem garten angesiedelt….
    zum einen habe ich Zwiebeln gesetzt und zum anderen kaufe ich jedes Jahr jede menge Töpfchen fürs haus,
    die nach der Blüte in den Garten gesetzt werden…. Ich liebe es einfach…
    Habt eine tolle Woche und seid lieb gegrüßt
    Christel

  • Lettifarmblog

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang

    Eure schönen Fotos sind ein richtiger Genuss! Ich muss gestehen, von Schachbrettblumen habe ich noch nie was gehört und in natura habe ich auch noch nie eine gesehen. Wunderschöne Blumen sind das!

    Mit lieben Grüssen zu euch,
    Arletta

  • Rosi

    ich mag sie auch so sehr
    ich muss doch mal schauen ob sie bei mir nicht wächst ..denn mein Gärtliein ist ja schattig
    besonders noch im Frühjahr

    liebe Grüße
    Rosi

  • Anke

    Liebe Loretta und lieber Wolfgang,

    die Schachbrettblume ist eine ganz besondere Pflanze, wie schön, dass Ihr dieser Blume einen eigenen Post gewidmet habt. Die Blüten sind zauberhaft.

    Wir haben sie leider nicht im Garten, aber vielleicht wird sich das ja noch ändern …

    Alles Liebe
    wünscht Euch
    Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.