Linkparty

Gartenglück Linkparty

Der Garten beschert uns immer wieder wundervolle Augenblicke, gibt uns Zeit zur Muße und sorgt für einen freien Kopf.
Wie gerne sitzen wir an einem lauen Sommerabend draußen im Garten, lassen die Füße baumeln, lesen entspannt ein gutes Buch oder hören einfach den Vögeln zu.

Zeige uns Dein Gartenglück der Woche.

Unser Glück der Woche:

Gräser

Letztes Jahr haben wir im Garten unsere eigene Gräserwelt erschaffen.
Hier zeigen wir Dir, wie wir das gemacht haben.
Jetzt können wir uns an dieser kleinen Welt erfreuen.
Gräser zicken ja nicht rum, bloß weil mal eine Dürre über den Garten herfällt.

Das Lampenputzergras, das man auch als Federborstengras bezeichnet gefällt uns sehr gut.
Trotz des Namens ist es nicht mit dem Borstenvieh verwandt.
Und es hat wohl auch nichts mit der Arbeit des Lampenputzers zu tun, der früher für die Gas- und Petroleumlampen zuständig war.

Ein schönes Wochenende wünschen Dir
Loretta und Wolfgang

Verlinke unten Dein Gartenglück. Wir freuen uns auf jeden Beitrag. 

 Der Post muss nicht aktuell sein.
 Ein Bezug zum Garten sollte erkennbar sein.
 Wir werfen auch gerne einen Blick über den eigenen Gartenzaun.

 Oder Du zeigst uns ein tolles DIY für den Garten.
 Setzte einen Link auf unseren Blog: www.gartenwonne.com, bitte nicht auf die Party
 Die Linkparty ist von Samstags 9:00 Uhr bis Dienstags 9:00 geöffnet

Zum mitnehmen
Gartenglück Linkparty
 
Hinweis: Damit so eine Party im Netz überhaupt steigen kann, müssen ein paar Deiner Daten gespeichert werden, dazu gehören: Deine IP-Adresse, Deine E-Mailadresse, Deine Blogadresse und auch Zeit und Datum Deiner Verlinkung werden von InLinks gespeichert. Sicher hast Du schon gesehen, dass Du Deinen Link jederzeit wieder löschen kannst. Mit der Teilnahme erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Hier geht es zur Datenschutzrichtlinie von InLinkz: InLinks Datenschutz
Und jetzt bist Du dran:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
(Visited 17 times, 1 visits today)

18 Comments

  • Eva-Maria H.

    Gräser, das ist in der Natur auch so ein Thema lieber Wolfgang und liebe Loretta.
    Unser Orchideenexperte beschäftigt sich damit, sie zu erforschen und kennenzulernen.
    Ich glaube er hat damit noch nach dem Ruhestand sehr viel zu tun.

    Schön sind dein Gräser auf jedenfall. Ich komme gar nicht dazu in den Garten zu sitzen. :-))

    Abends bin ich totmüde und falle ins Bett.

    Ganz liebe Grüße und bei mir gehen wir heute in den Wald.

    Eva

  • Amely

    Liebe Loretta, lieber Wolfgang, eure Gräser sind wunderschön! Sie geben dem Garten so eine verspielte Leichtigkeit. Ich habe auch ein Lampenputzergras gepflanzt, und obwohl es noch ganz klein ist, wertet es das Beet doch schon auf.
    Ich habe heute was verlinkt, das mich nicht so glücklich macht (Rodung des Hambacher Forsts) und auch nicht den Garten, sondern die Natur betrifft. Ich denke, dass es für uns Garten- und Naturliebhaber dennoch wichtig ist. Falls der Beitrag doch nicht gewünscht ist, dann löscht ihn bitte einfach.
    Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende,
    Amely

  • riitta k

    Oh, you are talking about grasses too! Your grass looks so soft and beautiful, a Pennisetum? And indeed grasses are at their best in the autumn. Sadly I don’t succeed with Miscanthus, only Calamagrostis grows well- Have to be happy with it!

  • Nicole/Frau Frieda

    Eure Gräser sind einfach schön. Wir haben hinterm Pool auch noch eine leere Ecke, da würden sich ein paar Gräser bestimmt auch gut machen. Danke für die wunderbare Inspiration. Euch ein herrliches Wochenende. Herzlichst, Nicole

  • Birgitt

    …schön, wie die Gräser im Herbstlicht leuchten, liebe Loretta und Wolfgang,
    und dazwischen die schwebenden Blüten der Prachtkerze, das mag ich sehr…

    wünsche euch ein schönes Wochenende,
    liebe GRüße Birgitt

  • Elke Heinze

    Hallo ihr Beiden,

    oh, sagt nicht, dass Gräser nicht zicken können 😉 Unsere tun es. Erstens sind sie in diesem Jahr derartig riesig geworden, dass sie sogar die Spätsommerstauden und Fetthennen bedrängen. Und zweitens ist es mit der Blüte nicht so doll, was ich schon auf die extreme Trockenheit zurückführe. Problem Nr.1 werde ich wohl durch Vergrößern der Beete lösen *lol*, Problem Nr.2 wird hoffentlich nicht von Dauer sein. Aber auf jeden Fall bereichern Gräser den Garten über viele Monate. Ich möchte sie nicht missen.
    Herzliche Grüße – Elke

  • Wohnsinniges

    Hallo ihr Zwei,
    da muss ich euch zustimmen 🙂 Gräser sind klasse und sie können wirklich einiges aushalten. Ob wenig oder viel Regen, Sonne, Wind, alles kein Problem. Bei mir im Garten werden es auch immer mehr.
    Liebe Grüße von Petra.

  • Nova

    Ich finde sie ja auch sehr schön, aber bin jetzt gespannt wie sie euch auf Dauer gefallen^^ Hier ist die Bepflanzung mittlerweile untersagt, einfach weil sie sich so vermehren. Gibt es überall auf der Insel und seit diesem Jahr werden sie nach und nach entfernt.

    Liebe Grüsse

    Nova

  • Heike Ellrich

    Gräser gehören für mich auch unbedingt in den Garten. Und sie sind mit der Trockenheit tatsächlich sehr gut zurecht gekommen. Die Vielfalt ist ja auch sehr groß, da ist für alle Bereiche was dabei. Aufpassen muss man nur bei denen, die sich gerne großzügig aussähen. Beim Lampenputzergras besteht da keine Gefahr.
    Liebe Grüße
    Heike

  • Margit

    Ich habe mein Plattährengras erst kürzlich entsorgt. Das sah überhaupt nicht gut aus. Trotz Stützen hing es scheußlich bis zum Boden. Schade! Vielleicht sehe ich mich nach etwas Standfesterem um!
    Viele Grüße von
    Margit

  • Sara - Waldgarten

    Eine tolle Idee mit den Gräsern. Ich habe zwar wenig Platz dafür aber wenige wachsen auch in meinem Garten. Das Lampenputzergras hätte ich auch gern, aber soweit ich weiß, wurde der Verkauf inzwischen verboten. Zu schade! Wunderschöne Bilder!
    Ich freue mich, wieder mal dabei zu sein. Leider habe ich diverse Schwierigkeiten heute mit Blogger. Und ansonsten muß ich mit dem Auge auch immer noch vorsichtig sein.

    Liebe Grüße
    Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.