Es knospelt in unserem Garten

Jetzt wo der Früh­ling end­lich bei uns ange­kom­men ist, und so wie es aus­sieht will er sogar blei­ben, erwacht auch die Natur zum Leben.
Sehr schön kann man das auch an den Knos­pen sehen, die jetzt ihre schüt­zen­de Hül­le abstrei­fen und neue Blät­ter aus­trei­ben.
Dazu habe ich für euch ein paar Impres­sio­nen aus unse­rem Gar­ten eingefangen.

Knospen, Gartenblog

knos­pen

Die­ses Wort wird nicht nur als Sub­stan­tiv gebraucht, son­dern auch als schwa­ches Verb. Es steht so auch noch im Duden.
Bei mei­ner Suche nach Bele­gen bin ich auf fol­gen­den Zei­tungs­aus­schnitt gestoßen:

Die Kanä­le sind den gan­zen Win­ter hin­durch nur 36 Stun­den lang mit Eis bedeckt gewe­sen, und schon spürt man den Früh­ling. Die Bäu­me fan­gen an zu knos­pen, was bei uns in die­ser Jah­res­zeit ohne Bei­spiel ist.

Aus­zug aus: Schrei­ben aus Amster­dam, vom 3 Febru­ar.
Ver­öf­fent­licht in: Ber­li­ni­sche Nach­rich­ten von Staats- und gelehr­ten Sachen: No. 21. Diens­tag, den 18ten Febru­ar 1812
 
Hier ist noch nicht viel zu sehen.

Knospe

Unter einer Knos­pe ver­steht man in der Bota­nik den jugend­li­chen Zustand eines Spros­ses. Syn­ony­me für Knos­pe sind Auge oder auch Gemma. So man­che Knos­pe hat sich aber auch schon geöff­net und die Blät­ter erblicken das Licht des Früh­lings. Hier seht ihr die Stachelbeere.

Stachelbeere
Knospen, Gartenblog

Die Schein­ha­s­el. Sie ist nicht mit der ech­ten Hasel ver­wandt, son­dern gehört zu den Zau­ber­nuss­ge­wäch­sen. Die Blü­ten wer­den im Früh­jahr von Bie­nen und ande­ren Insek­ten sehr genutzt.

Knospen, Gartenblog

Noch mehr Knospen

Die Magno­lie darf natür­lich nicht fehlen.

Die Magnolie

Oder auch unser japa­ni­scher Ahorn.

Knospen, Gartenblog

Und wo wir schon bei A sind, kommt hier der Apfel­baum, der in unse­rem Gar­ten eine schwe­re Kind­heit hat­te, da ein Fuß­ball ihn voll­stän­dig umknick­te. Und dann wur­de auch noch ver­sucht, das Stämm­chen mit Erde wie­der zu kitten. 

Aber er hat sich von die­sem schwe­ren Schlag wie­der erholt und trägt schö­ne Äpfel.

Knospen, Gartenblog

Aber auch die Knos­pe der Kie­fer weiß sich foto­gen im Strah­len­kranz zu präsentieren.

Knospen, Gartenblog

Und vor­ent­hal­ten möch­te ich auch nicht Nar­zis­se und Schachbrettblume.

Knospen, Gartenblog
Knospen, Gartenblog

Wer noch mehr zu Knos­pen erfah­ren möch­te, schaut bei Wiki­pe­dia.

Ich wün­sche euch viel Spaß bei euren Beob­ach­tun­gen im Gar­ten und eine wun­der­vol­le Woche. Und wenn alles gut gegan­gen ist, ist es jetzt immer noch so son­nig wie am Wochenende. 

Vie­le lie­be Grüße 

Wolf­gang

31 Kommentare zu „Es knospelt in unserem Garten“

  1. Guten Mor­gen, lie­ber Wolf­gang,
    es knos­pelt, in der Tat! :O9 Dan­ke für die­se wun­der­schö­nen Bil­der von den auf­sprin­gen­den Knos­pen! Es ist jetzt jeden Tag ein wun­der­schö­nes Erleb­nis, durch den Gar­ten zu gehen, und zu sehen, wie es vor­an­geht mit der Natur!
    Ich wün­sche Dir/ Euch einen zau­ber­haf­ten Tag !
    ♥ Aller­lieb­ste Grü­ße , Claudia ♥

  2. Lie­ber Wolfgang,

    das sind ganz tol­le Auf­nah­men. Es ist wirk­lich sehr inter­es­sant, das zu beob­ach­ten. Eine Knos­pe nach der ande­ren geht auf und die Blü­ten oder Blät­ter ent­fal­ten sich.
    Ich ver­su­che gera­de, es mal bei zwei oder drei Bäu­men foto­gra­fisch die Ent­wick­lung festzuhalten.

    Lie­be Grü­ße
    Jut­ta

  3. Wun­der­ba­re Knos­pen-Viel­falt — die Hin­ter­grün­de fin­de ich aber auch ganz bezau­bernd!
    Herz­li­che Grü­ße Petra
    Jetzt wie­der mit Computer! 😀

  4. geistige_Schritte

    Lie­ber Wolf­gang. wie schön dei­ne Nah­auf­nah­men sind von den Knos­pen und ich fin­de es immer span­nend wie sie auf­ge­hen!!!
    ich wün­sche dir eine schö­ne Woche!
    Lie­ben Gruss Elke 

  5. Guten Mor­gen, lie­ber Wolf­gang,
    ja, end­lich ist er da !!!! ich freue mich auch so sehr und hof­fe, dass er auch bleibt. Dei­ne Bil­der sind traum­haft­schön und die Knos­pen herr­lich.
    Lie­be Grü­ße und eine leich­te Woche wün­sche ich Dir.
    Kari­na

  6. Lie­ber Wolf­gang,
    wun­der­schö­ne Knos­pen hat Euer Gar­ten zu bie­ten! Mir geht das jetzt alles viel zu schnell. Erst war alles zu Eis erstarrt und nun wer­den wir über­rollt vom Fort­schritt der Vege­ta­ti­on. Ich möch­te halt rufen und ein paar Tage län­ger im Blü­ten­rausch schwel­gen.
    Lie­be Grü­ße
    Karen

  7. Seelenbotschaft

    Guten Mor­gen Wolf­gang,
    erst gestern habe ich selbst ganz vie­le Knos­pen foto­gra­fiert, weil es immer wie­der so fas­zi­nie­rend ist, was sich da inner­halb sehr kur­zer Zeit in der Natur tut und wie viel Kraft in ihr steckt. Hier blüht die Schle­he und ver­strömt ihren süß­li­chen Duft — da könn­te ich stun­den­lang ste­hen blei­ben und ein­at­men, aus­at­men *lach*

    Alles Lie­be und Dir einen zau­ber­haf­ten Tag, Lill 

  8. Gibt es eine schö­ne­re Ver­heis­zung des Früh­lings? Wohl kaum!
    Bei Euch aber schon wesent­lich wei­ter als im Harz. In mei­nem Wochen­post hab ich auch Magno­li­en­knos­pen und aller­hand Gar­ten­bil­der, nur getraue ich mir immer nicht, solch Post zum Gart­zen­glück zu ver­lin­ken, weil er zu viel ande­res noch ent­hält, eben Wochen-Alltagskram 

    Ja klar, ich blog­ge wei­ter, im Haupt­blog sowie­so und manch­mal wohl auch noch in Color of Hope, aber mein Leben — mit der Pfle­ge einer 91jährigen und dazu noch eige­ner Krank­heit — läszt mir oft nicht genug Frei­raum, mich auf wöchentl. Link­par­ty ein­zu­las­sen, des­we­gen nun Schlusz damit. Denn die Teil­neh­mer müs­sen sich schon drauf ver­las­sen kön­nen — Tut mir ja sel­ber leid!
    Wenn ich wie­der rei­ne Gar­ten­posts schrei­be, kom­me ich auch beim Gar­ten­glück wie­der rum.
    Son­nen­schein­grüsze mit Früh­lings­duft
    Mascha

    Übri­gens: als Klein­kind konn­te ich kein „sp” spre­chen und mein Übungs­satz war immer „Die Wef­te sitzt auf der Knof­te” — hat lan­ge gedau­ert, bis ich es raus hatte…

  9. was für herr­li­che Nah­auf­nah­men
    jaa.. die Knos­pen sieht man über­all und kaum hat man sich her­um gedreht sind sie auch schon aufgesprungen 😉

    lie­be Grü­ße
    Rosi

  10. Lie­ber Wolf­gang,
    wenn ich mir die vie­len tol­len Auf­nah­men anse­he höre ich es regel­recht rascheln und plop­pen, wie wenn man in der Früh­ling­son­ne unter einem knos­pen­den Baum oder Strauch sitzt und die Hül­sen zu Boden rie­seln.. Es gibt doch kaum ein direk­te­res Bild vom Früh­ling und dem Erwa­chen der Natur. Da passt auch dein Zitat ganz wun­der­bar.
    Lie­be Grü­ße und eine wun­der­vol­le Früh­lings­wo­che wün­sche ich.

  11. Das ist eine tol­le Aus­wahl an Knos­pen! Ein paar war­me Tage und die Natur explo­diert förm­lich! Es ist herr­lich, dabei zuzu­se­hen!
    Vie­le Grü­ße von Margit

  12. Dei­ne Knos­pe­rei ist traum­haft schön!!!
    Wun­der­ba­re , genia­le Fotos!

    „Und es kam der Tag, da das Risi­ko, in der Knos­pe zu ver­har­ren, schmerz­li­cher wur­de als das Risi­ko, zu blü­hen.“ (Anais Nin).

    Lie­be Grü­ße
    Susi

  13. Wun­der­schö­ne Bil­der, lie­ber Wolf­gang! Und ja, bei uns hier knospelt’s auch schon ganz gewal­tig. Genau der rich­ti­ge Zeit­punkt für mich um die Kame­ra zu ent­stau­ben (hust hust) und end­lich auch mal wie­der in die Gar­ten­blog­ger-Gän­ge zu kom­men. Dei­ne wun­der­ba­ren Knos­pen-Fotos sind da gleich mal per­fek­te Moti­va­ti­on dafür. Dankeschön!

    Lie­be Grü­ße
    Hil­da

  14. Lie­ber Wolf­gang, ich bin am Sonn­tag auch durch den GAr­ten gezo­gen und habe Knop­sen foto­gra­phiert. Das begin­nen­de Neue hat mich genau­so fas­zi­niert wie dich. Lei­der kam ich bis­lang noch nicht dazu die Bil­der zu zei­gen.
    Wun­der­schö­ne Fotos! LG und eine gute Woche
    Mela­nie

  15. „Knos­pelt” toll bei euch und wird dann bestimmt toll aus­se­hen wenn all die Knos­pen in vol­ler Blü­ten­pracht zu sehen sind. Freue mich schon dar­auf wenn du es uns zei­gen kannst.

    Lie­be GRüsse

    N☼va

  16. Tol­le Auf­nah­men, lie­ber Wolf­gang! Wir sind ja qua­si das Schluß­licht der Nati­on, wenn es um den Früh­ling geht. Die ersten Knos­pen zei­gen sich aller­dings nun auch hier bei uns, und ich freue mich, wenn der Früh­ling bald mit viel Tam­tam ein­zie­hen kann. Übri­gens habe ich erst kürz­lich den ersten Westi mei­nes Lebens ken­nen­ge­lernt und bin ihm auf der Stel­le verfallen…

  17. Ja, es geht vor­wärts. Und wie schnell! Die Knos­pen vob gestern sind heu­te schon dop­pelt so dick und bre­chen bald auf.
    Früh­ling ist schön!
    Vie­le Grü­ße,
    Anet­te

  18. Schö­ne Fotos, lie­ber Wolf­gang, vom ‘Knos­peln’ in Eurem Gar­ten! Und dan­ke, dass Du für uns Leser die­ses Natur­er­eig­nis gan­ze 206 Jah­re zurück­ver­folgt hast. Anno 1812 wuss­te man sich noch aus­zu­drücken.
    Bei mei­ner Säu­len­kir­sche und der Stern­ma­gno­lie ist das Knos­peln schon vor­bei. Bei­de ste­hen in vol­ler Blü­te. ABER das Knos­peln mei­nes Flie­ders lässt hof­fen. Die Knos­pen sind — im Gegen­satz zum ver­gan­ge­nen Jahr — prall gefüllt.
    Lie­be Grü­ße
    Edith

  19. Lie­ber Wolfgang,

    in der Tat, es knos­pelt zur­zeit an allen Ecken und es ist eine Freu­de zu sehen, wie sich auch vie­le Knos­pen öff­nen und uns mit schö­nem Grün oder herr­li­chen Blü­ten überraschen.

    Tol­le Fotos hast du mit­ge­bracht und ich scrol­le die gan­ze Zeit schon von oben nach unten und wie­der zurück. 🙂

    Ganz lie­be Grü­ße und euch bei­den einen schö­nen Wochen­tei­ler
    Chri­sta

  20. Lie­ber Wolfgang,

    ich ken­ne es als es „knospt” und sprießt …
    knos­pelt habe ich noch nie gehört!
    In jedem Fal­le immer wie­der schön, wenn das los­geht. Bei uns ist alles schon sehr viel wei­ter. Es war schon rich­tig heiß wie im Som­mer und soll sogar noch hei­ßer wer­den, um die 30 Grad, das im April! Was man sonst nur im Hoch­som­mer hier hat!

    Zu dem lei­di­gen The­ma der neu­en Daten­schutz­ver­ord­nung habe ich unter Dei­nem Kom­men­tar noch geant­wor­tet, denn ich erhielt gestern eine Mail von Goog­le Ana­ly­tics! Das hat­te ich ein­ge­bun­den und wer­de es bis zum Stich­tag ent­fer­nen. Dann bin ich auf der siche­ren Sei­te. Ich habe eh kaum etwas damit ange­fan­gen. Die Zeit fehl­te mir schlicht­weg. Und ich mag auch jetzt nicht mehr als nötig am PC sit­zen. Es gibt im Inter­net tau­sen­de Mög­lich­kei­ten, aber wenn man das alles nut­zen will, kommt man vom Com­pu­ter nicht mehr weg. Lie­ber las­se ich die inzwi­schen fast 70 Euro die durch Adsen­se auf­ge­lau­fen sind, ver­fal­len, aber das ist mir die Sache nicht wert. Rein pri­va­tes Blog­gen fand ich eh immer am schönsten.

    Lie­be Grü­ße
    Sara

  21. Corinna, Kleingartenplauscherin

    Tol­le und unge­wöhn­li­che Idee, ein­mal einen acht­sa­men Blick auf die Knos­pen zu wer­fen :-)- dan­ke! Sowas ent­schleu­nigt, gera­de jetzt beim quirr­li­gen Sai­son­start. Ich muss mich sogar im blog schon ver­tre­ten lassen ;-)…

  22. Lie­ber Wolf­gang,
    ja der Früh­ling kommt oder bes­ser gesagt ist fast schon da, unse­re Magno­lie hat schon ganz dicke Knos­pen 😉
    Wun­der­schö­ne Nah­auf­nah­men hast Du mit­ge­bracht, da ist ja eine Knos­pe schö­ner als die ande­re und die­se herr­lich grü­nen Blät­ter — nur jetzt so rich­tig schön grün und vol­ler Leben!
    Lie­be Grü­ße
    Kir­si

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top