Tiere

Der Buntspecht

Buntspecht im Garten
Alles was die Bäume zwickt
das wird von mir heraus gepickt.
Käferlarve, Wurm und Made:
Dies ist die Buntspecht Ballade.
 Wenn man dem bunten Treiben an einer Vogelfutterstelle zuschaut, kann man viel erleben und auf jeden Fall viel Freude haben. So geht es mir, wenn ich vom Fenster aus verschiedene Vögel sehe, die es schon längst gewohnt sind, hier im Garten ihre Mahlzeit zu finden. Ich habe auch meine Lieblinge. Das sind Buntspechte. Sie sind Langschläfer. Andere Vögel machen schon längst viel Wirbel und knabbern an dem Futter, wenn pünktlich nach acht Uhr der Buntspecht auftaucht. Nachmittags um drei ist er wieder da, um die Abendmahlzeit  zu sich zu nehmen.
Buntspecht am Futter
Wenn die Futterkette mal fast leer ist, wird der Buntspecht akrobatisch.
Buntspecht und die Futterkette
Abwechslung mag er gar nicht. Wolfgang hat mal die Futterkette ausgetauscht und ein paar andere Futtersäckchen aufgehängt. Der Verweigerer wartete und kam immer wieder zum gucken, ob er sein altes Futter wieder kriegen kann.
Buntspecht im Garten
Am dritten Tag hat der Buntspecht doch das Angebot angeknabbert. Eine neue Futterkette wurde zwischenzeitlich wieder aufgehängt.
Buntspecht am Futter
Wusstet ihr, dass das Trommeln der Spechte nichts mit der Nahrungssuche zu tun hat? Es bedeutet: Ich bin Zuhause oder ich suche nach einem Weibchen, oder ich suche nach einem Männchen. Getrommelt wird von weiblichen und von männlichen Spechten.
Letzte Woche haben wir zwei wunderschöne Karten per Post bekommen.
“Ein Herz für Blogger” ist die Aktion bei Nicole.
Briefe und Karten
Claudia von NuNu´s Garn-und Stofflabor schickte eine bezaubernde mit Herzen bedeckte Karte. Viele nette Worte berührten Wolfgang und mich. Danke, liebe Claudia! ❤❤❤❤
Selbst gebastelte Karte
Traudi vom Drosselgarten hat uns eine Stoffkarte mit leuchtenden Mohnblumen geschenkt, die sehr an den Sommer erinnern. Ein gehäkeltes Herz als Anhänger war innen drin. Danke, liebe Traudi! ❤❤❤❤
Selbst gebastelte Karte
 Die hübschen Karten bleiben an unserem Arbeitsplatz als eine tolle Erinnerung.
❧ Liebe Grüße ❧
(Visited 4 times, 1 visits today)
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

32 Comments

  • geistige_Schritte

    Liebe Loretta,
    wie schön der Buntspecht und toll dass er euer Angebot an nimmt. Ich höre ihn öfters mit seinen Getrommel, ich find es immer schön.
    Viel Freude mit den bezaubernden Karten!
    Schöne Woche wünsche ich euch!
    Lieben Gruss Elke

  • Claudia

    Liebe Loretta,
    da sind ja tolle Bilder vom Buntspecht! Er scheint ja wirklich alles zu futtern, was ihm gerade vor den Schnabel kommt! Daß das Klopfen eher die " Partnerbörse" der Spechte ist, war mir nciht bekannt, ich dachte immer, das hängt mit der Futtersuche zusammen …danke für diese Aufklärung :O)
    Danke auch für die lieben Worte zu der Karte, es freut mich sehr, daß diese kleine Überraschung gelungen ist!
    Die KArten von der lieben Traudi ist auhc wunderschön!
    ღ Ich wünsche Dir, Euch einen wundervollen Tag ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  • Margeraniums Gartenblog

    Der Buntspecht macht wirklich alles, um an das Futter zu kommen! Wusste gar nicht, dass das Trommeln gar nichts mit der Nahrungssuche zu tun hat! Interessant! Ich konnte gestern unterwegs einen Grünspecht beobachten. Am Haus kommen jetzt immerhin ein paar Meisen an das Futterhaus und natürlich das Eichhörnchen.
    Viele Grüße von
    Margit

  • fabol

    Liebe Loretta,

    ich bin jedesmal wieder begeistert von euren Vogelbildern! Der Buntspecht ist besonders fotogen 😀 Und die Stoffkarte mit den Mohnblumen ist ein Traum! Ein wunderschönes Geschenk!

    Liebe Grüße,
    Veronika

  • Varis

    Da sind euch wirklich fantastische Bilder vom Buntspecht gelungen. ich mag diese Vögel auch sehr gerne und ab und zu schauen sie auch in unseren Garten vorbei.
    LG, Varis

  • moni

    Liebe Loretta,
    das ist ja toll, dass sogar ein Buntspecht begeistert ist von zusätzlich angebotenem Futter. Eine wunderbare Fotoserie!
    Ich wünsche Dir einen fröhlichen Dienstag
    und schicke liebe Grüße
    moni

  • Traudi Gartendrossel

    Lieber Wolfgang, liebe Loretta,
    Ihr habt den wunderschönen Buntspecht so toll mit der Kamera eingefangen.
    Ab und an verirrt sich mal einer in unseren Garten und macht sich an unserem Pflaumenbaum zu schaffen…
    Ich freue mich mit Euch über die Überraschungen von Claudia und mir ;-)))
    danke fürs Verlinken bei Nicole.
    Herzensgrüße schickt Euch Traudi.♥

  • Karen Heyer

    Liebe Loretta,
    ja, die Buntspechte gehören zu meinen erklärten Lieblingen 🙂 Lustig finde ich die charakteristische Flugweise. Außerdem sind sie ganz schöne Schisser. Eine minimale Bewegung hinterm Fenster und weg ist er/sie.
    Danke für die schönen Fotos.
    Liebe Grüße
    Karen

  • Garten[Augen]blicke

    Liebe Loretta,
    die Fotos vom Buntspecht sind toll geworden. Bei uns war auch mal einer am Futterbaum, aber leider ist es mir nicht gelungen den Burschen zu fotographieren. Durchs Fenster ging es nicht so gut und ansonsten ist er natürlich gleich weggeflogen.
    LG Melanie

  • Edith Wenning

    Der Buntspecht, liebe Loretta, wäre genau der richtige Vogel für meinen Garten und für mich. Im Winter gehöre ich auch zu den Langschläfern. Das wird auch wohl der Grund sein, weshalb bei mir die Futterstelle immer leer ist, ich aber wenig Vögel sehe. – Ganz zauberhafte Fotos hast Du gemacht, die Freude machen.
    Liebe Grüße
    Edith

  • Nicole/Frau Frieda

    Deine Tieraufnahmen sind einfach wunderschön, liebe Loretta! Ob das Eichhörnchen, die Meise oder jetzt der Specht – herrlich!! Man könnte direkt einen Bildband davon machen. Vielen Dank für den kleinen Ausflug in Euren zauberhaften Garten. Herzliche Grüße auch an Wolfgang, Nicole

  • Birgitt

    …das ist toll, dass ihr den Buntspecht so schön beobachten und fotografieren könnt…im Garten habe ich den hier noch nie gesehen, nur im Wald,

    liebe GRüße Birgitt

  • Vita

    Oh und euer Buntspecht teilt sich seine Futterstelle ja sogar mit einer Meise.
    Uns besucht regelmäßig auch ein Buntspecht sowie ein Grünspecht. Die Beiden hinterlassen an warmen Tagen kreisrunde Löcher auf dem Rasen. Erst dachten wir es handelt sich um Mauselöcher…bis ich die Beiden dabei beobachten konnte, wie sie wohl auf Ameisensuche? gingen. Ich weiß bis heute nicht so recht was sie da eigentlich machen, wenn sie mit ihrem festen, spitzen Schnabel auf unsere Wiese einhacken. Na, ja, Hauptsache es schmeckt.
    Liebe Gartengrüße
    Vita

  • Kirsi Gembus

    Ein herrlicher Einblick in das Vogelleben in Eurem Garten, bei uns im Gewerbegebiet lebt ein Grünspecht – leider sehr scheu, aber hin und wieder erhasche ich einen Blick – aber mit dem Foto wird das noch nichts.
    Und nein das mit dem Trommeln habe ich nicht gewusst – wieder was gelernt!
    Schönen Abend und lieben Gruß
    Kirsi

  • Christa J.

    Wie schön, liebe Loretta, dass euch Herr Buntspecht besucht hat.
    Auf dem 4. Foto sieht man so schön, dein unverwechselbares Kennzeichen, der rote Nacken.
    Aber ihr sorgt ja auch für die Birdies und der Lohn ist dann, dass sie zu euch kommen und ihr sie beobachten könnt.
    Das mit dem Trommelwirbel wusste ich und die Spechte haben in Bezug auf das Trommeln ihr ganz eigene Sprache.:-)
    Bei den Weibchen hört es sich oft wie ein Maschinengewehr an, wenn sie trommeln. *g*

    Wunderschön sind die Karten, die euch erreichten. Dass ihr euch gefreut habt, kann ich sehr gut verstehen. 🙂

    Liebe Abendgrüße schickt euch
    Christa

  • riitta k

    What a lovely poem & photos of 'Buntspecht'. He is a fun bird, so quick in his movements. This bird visits also my garden but have not seen it for a while. Warm greetings.

  • Heike Ellrich

    So ein hübscher Specht tummelt sich hier auch zwischen den Meisen am Futterplatz. Leider hat er die Angewohnheit, am Fachwerk unseres Hauses zu trommeln. Gerne auch am frühen Sonntagmorgen und an der Wand, an der unser Bett steht. Ich mag in trotzdem 🙂
    Eure Bilder sind toll.
    Liebe Grüße
    Heike

  • Marina

    Tolle Bilder von eurem Buntspecht. Unserer kommt jetzt immer schon mit einem Weibchen. Bei dem momentanem Wetter sind sie den ganzen Tag da. Er liebt die erdnüsse und sie holt sich Sonnenblumenkerne und Fettfutter.
    LG Marina

  • Kerstin

    wunderschöne Aufnahmen vom Buntspecht sind das liebe Loretta und lieber Wolfgang. Ich möchte dieses Jahr auch mehr für die Vögel und die Insekten tun. Wir planen gerade eine kleine Vogelhecke. Traudi und Claudia haben richtig schöne Karten gebastelt.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Sisah vom Fließtal

    Ja, man kann seine Wintergäste im Garten verwöhnen, wobei "unsere" Specht hier anpassungsfähiger sind. 😉 Aber er liebt auch seine Meisenknödel, geht hier aber auch an die eigentlich nur für die Amseln eingerichteten Futterstellen mit geölten Haferflocken. Wenn die Spechte trommeln, weiß ich immer…der Frühling ist nicht weit. Tolle Fotos sind euch gelungen!
    Liebe Grüße Sigrun aus dem Fließtal

  • christine polz

    Wir haben dieses Jahr auch ein paar Knödel usw. für die Vögel bereit gestellt und es war wirklich lustig zu beobachten wie es dort "zur Sache ging". Teilweise waren da wirklich unzählige Vögel am futtern. 😉
    Allerdings nichts so besonderes wie ein Specht. 😉

    So ein bisschen Abenteuer auf Reisen gehört ja auch dazu! In Maßen genieße ich das schon immer. Allerdings merkt man manchmal schon, wie pingelig man hier mit Wanderbeschreibungen umgeht und immer eher übertreibt, als das jemand sich überfordern würde. Im Ausland war das nun definitiv ganz anders… 😉

    http://www.blog.christinepolz.com

  • Nicole B.

    So so, da habt Ihr also einen wählerischen Buntspecht im Garten.
    Wie gut, dass Wolfgang ihm sein altes Futter wieder hingegangen hat.
    Schön sind die Bilder geworden.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende, lieben Gruß
    Nicole

  • hanna

    hallo loretta & wolfgang,
    die spechts sind schon ein erfinderisches völkchen.
    mir ist mal beim morgentlichen hundespaziergang um den sportplatz das hämmern eines spechts zu ohren gekommen, aber in einer extremen lautstärke.
    nach längerem suchen wurde ich dann auf die schallquelle aufmerksam.
    der/die specht? hatte sich die metallabdeckung eines flutlichtstrahlers als megaphon umfunktioniert.

    gruss hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.