Garten

Baumhaus, repariert

Baumhaus

Baumhaus

Irgendwann, vor vielen Jahren baute ich im Garten ein Haus in den Bäumen, für die Kinder, und eine Zeit lang nutzten sie es rege bis sie dann eines Tages für so etwas zu groß geworden waren.
Ich baute das Baumhaus dann teilweise wieder zurück, entschloss mich jedoch, es so wie es jetzt ist zu belassen, schließlich kann man darunter auch wunderbar Brennholz stapeln.

Herzklopfen

 

Vor kurzem jedoch wurde mir Angst und Bange, als ich während einer kleinen Feier, zwei, drei Bekannte plötzlich auf dem Baumhaus entdeckte. Ein paar der Bretter, die den Boden bilden, sind morsch. Das wusste ich, aber ich hatte nicht damit gerechnet, das da noch jemand hochgeht.
Und tatsächlich fiel ein Teil des Bodens runter auf die Erde, noch bevor ich etwas sagen
konnte.
Morsches Holz

 

Für mich waren das Schrecksekunden. Zum Glück ist niemand in die Tiefe gestürzt. Und mir wurde schlagartig klar, das kann ich so nicht lassen.

Reparatur

Die Dachpappe, die ich irgendwann mal auf den Boden gelegt habe, damit es unter dem Baumhaus trocken bleibt, muss weg. Unter dem Haus stapele ich ja, wie gesagt, Brennholz.
Natürlich fand ich unter der Pappe jede Menge lichtscheues Gesindel, aber nur solches, das ich durchaus gerne sehe, Kellerasseln zum Beispiel.
Kellerasseel
Auf dem Suchbild oben rechts gibt es auch einen Tausendfüssler zu sehen. Spontan würde ich sagen, dass mit den tausend Füssen ist gelogen, aber die heißen wohl so.
Jetzt sehe ich, dass ich nur zwei Bretter erneuern muss, die anderen halten noch.
Das Entfernen der alten Bretter war ein Kinderspiel, hat dann doch auch Vorteile, wenn alles so morsch ist.
Und auch die neuen Bretter lassen sich leicht einfügen, auf Länge gesägt habe ich sie mit meiner Japansäge, die ich mittlerweile am liebsten benutzte.
Japansäge
Nach dem Verschrauben der neuen Bretter, decke ich den Boden wieder mit der Dachpappe ab.
Bretter

 

Und schwups, bin ich auch schon fertig, das ging schnell und hätte ich eigentlich schon längst machen müssen. Aber irgendwie habe ich es dann doch immer vor mir hergeschoben bis, ja bis Unfallgefahr drohte…

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.
Viele liebe Grüße
Wolfgang
 
 
 
 
 
 
 
 
(Visited 54 times, 1 visits today)
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

34 Comments

  • Wir vom Ende der Straße

    Hallo Wolfgang,
    ja, Baumhäuser laden Groß und Klein dazu ein, hinaufzuklettern. Da ist es gut, dass Du es repariert hast. *g*
    Unser Kletterhaus wurde wieder abgebaut, da wir einfach zu wenig Platz haben und es dann auch nicht mehr benutzt wurde.
    LG zu Dir
    Manu

  • ❈Paula❈

    Lieber Wolfgang,

    nun ist ja alles wieder heile, und der nächste Besuch kann es wieder betreten. Ist doch immer wieder ein Erlebnis auf so ein Baumhaus zu klettern.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    LG Paula

  • Achim Wenk

    Du musst das wieder ausbauen und einrichten für dich, hast du im Fernsehen schon Mal die Serie Die Baumhausprofis gesehen? Wenn nicht dann mach das Mal und lass dich inspirieren.
    Viele Grüsse Achim

  • Christa J.

    Lieber Wolfgang,

    so ein Baumhaus ist der Traum aller Kinder und welches Kind freut sich nicht, eins zu besitzen, noch dazu, wenn Papa es selbst gebaut hat?
    Mit der Zeit kommt ein solches Haus natürlich in die Jahre, droht zu einer Gefahr zu werden, weil die Bretter morsch werden, aber jetzt hast du ja Hand angelegt und es kann weiterhin seinen Zweck erfüllen. 🙂

    Liebe Grüße
    Christa

  • Rostrose

    Hui, lieber Wolfgang, zum Glück ist da ja noch alles gut gegangen! Und jetzt ist alles wieder schön und sicher! Von so einem Baumhaus habe ich als Kind geträumt – meine Zwillingscousins hatten eines, darum habe ich sie beneidet. Das heißt, ich wäre bei dir vermutlich auch nach oben gekletert ;-))
    Ja, ich glabue auch, dass die Fußanzahl bei Tausendfüßlern weit unter 1000 liegt – ich denke, der Name stammt nch aus der Zeit, wo das Zählen so funktionierte: "Eins, zwei … viele!"
    Alles Liebe und danke für deine Verlinkung dieses schönen Beitrags!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/anl-20-apfelmarmelade-bananenkuchen.html

  • Kirsi Gembus

    Guten Morgen Wolfgang,
    wie heißt es so schön "Je oller je doller? oder so ähnlich. Na ist ja zum Glück alles gut gegangen und ich finde es klasse, das Du es repariert hast und nicht abgebaut. Wer weiß, die nächsten Feiern finden dann in luftiger Höhe statt.
    Lieben Gruß
    Kirsi

  • Martina Pfannenschmidt

    Über ein solches Baumhaus freut sich jedes Kind. Wie glücklich deine Kinder damit gewesen sein müssen. Klar, irgendwann kommt es in den Jahre. Ich kann mir deinen Schreck gut vorstellen. Da hätte wirklich etwas passieren können. Doch in diesem Fall: Ende gut – alles gut! 🙂
    LG Martina

  • Katharina

    Lieber Wolfgang,
    manchmal sind auch die Erwachsenen ganz schön mutig, wenn sie auf so lange ungenutztes Baumhaus steigen und sich wenig Gedanken über die Zustand machen. Da ist es wohl wirklich eine gute Idee, dass du es noch mal reparierst. Vielleicht kommt euch ja noch eine andere Nutzungsidee….
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Meereswind

    Ein Baumhaus ist ein altgehegter Traum von mir. Als Kind hätte ich gerne selbst einen gehabt, aber da mangelte es an eigenen Bäumen. Später hätte ich gerne eines für meine Kinder gehabt, aber bis der Gatte dem Wunsch entsprechen konnte, waren die Kinder schon groß. Inzwischen würde ich mich schon mit einer Hütte für den Hund zufrieden geben ;-). Liebe Grüße

  • Claudia

    Lieber Wolfgang,
    wie gut, daß die Repatatur schnell zu machen war! Ein Baumhaus ist etwas so schönes, als Kind hätte ich gern eins gehabt, aber, der Kirschbaum und die Trauerweide haben auch ihren Zweck getan, man konnte herrlich obendrin sitzen und sich verstecken ;O)
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  • Heike Ellrich

    Wie schön, dass du das Baumhaus retten konntest. Das könnte doch auch ein Lieblingsplatz sein. So ganz versteckt. Willst du nicht doch wieder ein Dach drauf bauen? Baumhäuser sind nicht nur für Kinder ;-).
    Liebe Grüße
    Heike

  • Edith Wenning

    Von so einem Baumhaus mit Strickleiter, lieber Wolfgang, träumen alle Kinder.
    Wie schön, dass Du es wieder repariert hast. So etwas kann man nicht verkommen lassen. Man muss auch an die Enkelkinder denken…
    Liebe Grüße
    Edith

  • Anne

    Hallo Wolfgang,
    ich mag Baumhäuser auch sehr gerne. Bis vor einigen Jahren stand bei uns im Garten auch ein selbstgebautes Baumhaus. Mein Vater hatte es damals für uns Kinder gebaut und wir haben es geliebt, darin zu spielen. Mit der Zeit wurde es allerdings auch morsch und baufällig und so wurde es vor einigen Jahren abgerissen.. Was ich heutzutage bedauere, man hätte es ebenfalls reparieren und neu umgestalten können. Schade. Deshalb finde ich es super, dass ihr es repariert habt und es jetzt wieder sicher ist! 🙂
    Viele liebe Grüße,
    Anne

  • yase

    So ein Baumhaus hat sich Tigerherz immer gewünscht….. Nur leider wRen da keine Bäume…
    Dein Tausendfüssler hat so wenige Füsse, weil er ein Hundertfüssler ist 😀
    Bei Hundertfüsslern hat es pro "Körperring" ein Paar Beine, bei Tausendfüsslern pro Ring zwei Paar Beine…. 😉
    Und Asseln sibd schon gruselig!
    Herzlichst
    yase

  • Nicole B.

    So ist es doch meistens, man macht etwas erst, wenn was passiert oder passieren könnte.
    Aber zum Glück ist Deinem Besuch ja nichts passiert.
    Das Haus finde ich klasse. So verwunschen in den Bäumen, das war bestimmt ein beliebter Spielplatz.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  • Hilda

    Lieber Wolfgang,
    wäre ich der Besuch gewesen, wäre ich wahrscheinlich auch hochgeklettert. Ich hab mir in meiner Kindheit nichts sehnlicher gewünscht, als ein Baumhaus. Mein Bruder und ich haben immer wieder in den alten Bäumen rund um unser (großes) Grundstück am Elternhaus angefangen eines zu bauen. Aber wir waren 10 oder 12 – wir haben es natürlich nicht geschafft. Aber wir hatten jede Menge Plattformen auf Bäumen mit Strickleitern hoch, hahaha!
    Schön, dass du dein Baumhaus repariert hast.

    Liebe Grüße
    Hilda

  • ak-ut

    der traum jedes kindes, so ein baumhaus, und auch in manchen teilen der welt für erwachsene der ideale ort zum wohnen 🙂 wie schön, dass du es repariert hast !
    lg anja

  • MarionNette Herm

    Lieber Wolfgang, diese Schrecksekunde kann ich sehr gut nachvollziehen …. Aber Du bist ja flink bei der Säge und alles ist wieder gut! Wir hatten auch einmal ein Baumhaus, allerdings stand es auf einem Baumstamm und 3 Stützbalken. Später haben wir darumherum ein riesiges Hasengehege gebaut. Dieses war wie ein Wintergarten aus Hasendraht, da wir Marder im Garten haben. Man konnte darin stehen und so alles sauber halten und die Häschen kuscheln. Das Häuschen war derweil das Heulager … nach ca 15 Jahren haben wir es nun zugunsten weiterer Blumenbeete abgebaut. Ja so vergeht die Zeit … aber es ist auch gut, dass sich alles weiter entwickelt. LG sendet Marion

  • Kleine Sternenwolke Annisa

    Ach Wolfgang, als Kind habe ich auch immer von solch einem Baumhaus geträumt. Meist wurde es dann allerdings eine Hütte aus Zweigen und Ästen im Wald 🙂
    Ich finde es klasse, das du das Baumhaus noch teilweise stehen gelassen hast und nun sogar die Reparatur erledigen konntest. Sicher wird sich hin und wieder jemand darauf verirren, um in Erinnerungen zu schwelgen. Zu schön 🙂
    Hab einen wunderbaren Tag!
    Liebe Grüße Andrea

  • Christel Harnisch

    Das Baumhaus ist klasse…. ich hätte auch gerne eines, aber unsere Bäume sind noch zu klein…lach…. außerdem sind die Kinder schon längst raus aus dem Alter… aber wer weiß, irgendwann kommen die Enkel ;))
    Ganz liebe Grüße euch beiden
    Christel

  • Petra

    Glück gehabt lieber Wolfgang, dass nicht mehr passiert ist.
    So ein Baumhaus ist klasse, als Kind hätte ich auch gerne eins gehabt 😆
    Liebe Grüße von Petra.

  • Renee

    Lieber Wolfgang,
    prima, dass du es reparieren konntest. Ein Baumhaus ist ein Kindertraum, den man wohl auch als Erwachsener nicht ganz ablegt. Im Baumwipfel nachsinnen oder lesen, die Zeit tropfen hören – herrlich!
    Danke für die Erinnerung an das eigene Baumhaus der Kindheit –
    liebe Grüße
    Renee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.